Ausrüstung

Indien ist nicht Mallorca oder die Adria, wo man an jeder Ecke alles kaufen kann. Einige Ausrüstungsgegenstände sollten daher im Vorhinein anschafft werden.

Folgende Dinge hatten wir für unseren Indien Trip gekauft:

Reiseführer

Wir entschieden uns für den bewährten Lonely Planet in englischer Sprache. Mittlerweile gibt es davon eine aktualisierte Ausgabe aus dem Januar 2012 Lonely Planet South India & Kerala.

 

 

Moskitonetz

Absolut empfehlenswert ist die Mitnahme eines Moskitonetzes. In den meisten Unterkünften war zwar ein Netz vorhanden, aber oft war es löchrig, mit Mückenblut übersäht oder so klein, dass es nachts ständig verrutscht ist. Wir hatten das Travelline Box200 bestellt und waren sehr zufrieden. Das Netz war groß genug für alle Betten und ließ sich über die 4 Ösen immer problemlos an Vorhangstangen, Fensterrahmen oder ähnlichem befestigen.

Nobite für Kleidung

Noch effektiver wirkt das Moskitonetz, wenn man es vor der Benutzung mit Nobite für Kleidung imprägniert.

Bei uns hat die 200ml Sprühflasche für die einmalige Imprägnierung des Moskitonetzes, sowie unserer langärmligen Kleidung ausgereicht. In der Apotheke kostet das Ding locker 4 – 5 Euro mehr, deshalb lieber online bestellen.

Der normale Mückenschutz für den Körper muss übrigens nicht zwingend von Nobite gekauft werden, auch die günstige Variante vom dm mit der grünen Kappe hat bei uns wunderbar funktioniert.

Geldgürtel

Wichtig, wenn man nicht auf einmal ohne Pass, Flugticket und Geld dastehen möchte. Der Money Belt von Deuter lässt sich einfach und unauffällig unter T-Shirt oder Hose tragen und bietet Platz für alle wichtigen Dokumente.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>